Aktuelles

Zurück

Prominente Gäste beim Sommer-Branchentreff

Über 800 Gäste aus Film, Medien und Politik empfing die Film- und Medienstiftung NRW bei ihrem Sommer-Branchentreff in die Kölner Wolkenburg. Darunter befanden sich zahlreiche Teams filmstiftungsgeförderter Produktionen, die derzeit gedreht werden oder im Kino zu sehen sind. Im Vorfeld der Veranstaltung fand die Staffelübergabe 2019 des Mediengründerzentrums NRW statt.

Zu den Besuchern des Sommer-Branchentreffs zählten unter anderem Sönke Wortmann, Christoph Maria Herbst, Nilam Farooq und Produzent Tom Spieß (Constantin Film Köln). Ebenfalls vor Ort die Teams von „Der Junge muss an die frische Luft“, Filmpreis-Gewinnerin und Schauspielerin Susanne Wolff mit Regisseur Wolfgang Fischer („Styx“), das Team von „Auerhaus“ mit Damian Hardung, Hans Löw, der Regisseurin Neele Leana Vollmar sowie den Produzenten Kristina Löbbert (Pantaleon Film) und Tobi Baumann (Brainpool). Weitere prominente Gäste waren Katja Riemann, Otto, die Schauspielerinnen Aylin Tezel und Annette Frier, die Regisseurinnen und Regisseure Petra Seeger („Vatersland“), Lutz Heineking („Andere Eltern“), Heinrich Breloer („Brecht“) und die Produzentinnen und Produzenten Leopold Hoesch, Jan Kaiser, Philipp Käßbohrer, Dagmar Niehage, Jonas Weydemann sowie Bettina Brokemper. Außerdem kamen Jörg Schönenborn (WDR), Claus Grewenig und Philipp Steffens (RTL), Werner Schwaderlapp (Aufsichtsratsvorsitzender FMS, Vorsitzender LfM-Medienkommission), Oliver Keymis (Vizepräsident des Landtags NRW) und Thomas Nückel (Sprecher Kultur- und Medienausschuss des Landtags NRW).

Vor dem eigentlichen Branchentreff hatten die Absolventen des vorherigen Stipendiatenjahrgangs des Mediengründerzentrum NRW den Staffelstab an die Gründerunternehmer des aktuellen Jahrgangs weitergegeben. Diese durchlaufen bis zum Ende des Jahres das branchenspezifische Stipendiatenprogramm. Jedes Unternehmen erhält einen Betriebskostenzuschuss in Höhe von 10.000 Euro, größtenteils aus Mitteln des Landes NRW. Mit persönlichem Coaching und Mentoring sowie einem wöchentlichen Seminarprogramm werden sie für den erfolgreichen Einstieg in die Branche fit gemacht. Seit 2006 wurden 156 Gründerunternehmen aus den Bereichen Film- und TV-Produktion, Neue Medien und Games gefördert, rund 90 Prozent  sind weiterhin am Markt aktiv.

Nathanael Liminski, Staatssekretär und Chef der Staatskanzlei NRW: „Die Stärkung von beruflicher Bildung und Qualifizierung sowie die Unterstützung junger Talente auf dem Weg in die Selbstständigkeit zählen zu den zentralen Aufgaben der Landesregierung. Ich freue mich, dass mit der Unterstützung die Gründerinnen und Gründer in Nordrhein-Westfalen auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit bekommen, ihre Ideen durch Stipendien umsetzen zu können.“

Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln: „Kreative Nachwuchsunternehmen beleben die Medienbranche und sichern die Unternehmensvielfalt. Es sind gerade die neuen Ideen, die aktuelle Themen und Entwicklungen aufgreifen und diese unabhängig von der Festlegung auf ein Medium realisieren. Die erfolgreiche Arbeit des Mediengründerzentrums ist damit auch ein Garant für den Medienstandort Köln. Daher freue ich mich, dass wieder viele Stipendiaten in Köln ihr Unternehmen gegründet haben, halte dabei aber auch die Vernetzung mit den Unternehmen an anderen Standorten für beispielhaft.“ 

Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW: „Die neue Produzenten- und Entwicklerszene liefert dem Standort neue Ideen. Das Mediengründerzentrum sorgt für den Austausch mit der Medienbranche. So profitieren neue wie etablierte Firmen. Herzlichen Dank dem Mediengründerzentrum und allen Unterstützern und Unterstützerinnen. Dem ‚alten‘ Jahrgang weiterhin viel Erfolg, dem neuen Jahrgang einen guten Start  mit starken Ideen!“

 

Die Stipendiaten und Stipendiatinnen 2019 sind:

  • aMuse collective GbR, Joanna Broda, Mona Kakanj – Werbe- & Imagefilm
  • cinehype GmbH, Niklas Heisterkamp, Jonas Hümbs, Till Hannes Hümbs, Trang Vo Thi – Event-Film
  • CINÉ-LITTÉ Productions, Lilia P. Schneider – Film & Animation
  • cocktailfilms GmbH, Cagdas Yüksel, Fehmi Yüksel – Film & TV
  • epicsauerkraut studio, Paul Kolvenbach – Games
  • FORTIS FEM FILM GbR, Alisa Berger, Anna Kruglova, Yana Ugrekhelidze – Spiel- & Dokumentarfilm 
  • 42 Bits Entertainment, Christoph Schulze – Games
  • Lost Tape GbR, Felix Maxim Eller, Jan Scharfenberg – Spiel- & Imagefilm 
  • QOLABO GmbH, Joy Chun, Adrian Draschoff – Film & TV
  • refutura GmbH, Simon Sturm – Augmented Reality & Transmedia
  • Ruhrkomplex, Jan Sebastian Krämer – Dokumentarfilm
  • TWENTYTWO Film GmbH, Cedric Engels – Webvideo