Aktuelles

Zurück

Games-Förderung startet

Zum ersten Mal werden auf Bundesebene kleinere Games-Projekte gefördert: Ab dem 3. Juni 2019 können Anträge für eine sogenannte De-minimis-Förderung beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur eingereicht werden.

Der game - Verband der deutschen Games-Branche teilte mit, dass diese Förderung aufgrund geringer Fördersummen keiner Notifizierung durch die EU-Kommission bedarf. Daher kann sie schnell eingeführt werden. Im Rahmen des jetzt gestarteten Förderprogramms können pro Unternehmen Mittel bis zu einer Höhe von 200.000 Euro beantragt werden. Auf das jetzt gestartete Förderprogramm soll später im Jahr die zentrale, EU-notifizierte Förderung für Games folgen. 
 
Weitere Informationen zum Start der Pilotphase gibt es in einem FAQ auf game.de.
 
Möglichkeiten zur Antragsstellung gibt es auf der Webseite des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur