Aktuelles

Zurück

Bruttowerbeumsätze 2019: 1,9 Prozent Wachstum

Die Brutto-Werbeumsätze sind im Jahr 2019 über alle Mediengattungen hinweg auf insgesamt 32,59 Milliarden Euro gestiegen (2018: 31,98 Mrd. Euro). Das entspricht einem Wachstum von 1,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, erlaubt jedoch keine direkten Rückschlüsse auf die Entwicklung der Netto-Werbeerlöse.

Den mit Abstand größten Anteil an den Brutto-Werbeumsätzen verbuchte das Fernsehen mit 15,617 Milliarden Euro (2018: 15,530 Mrd. Euro). Online (Desktop und Mobile) belegte mit insgesamt 3,843 Milliarden Euro Rang  drei (2018: 3,562 Mrd. Euro), Es folgen Publikumszeitschriften, Out-of-Home, Radio, Fachzeitschriften und Kino.

Der Brutto-Anteil des Fernsehens lag demnach bei 47,9 Prozent (2018: 48,6 Prozent). Die Online-Brutto-Umsätze kamen auf einen Anteil von 11,8 Prozent (2018: 11,1 Porzent), Radio erreichte wie bereits im Vorjahr einen Anteil von 6,1 Prozent.

Das größte Bruttowachstum im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichnete das Kino mit einem Plus von 16,2 Prozent. Online verbuchte ein Wachstum von 7,9 Prozent, Radio erreichte ein Plus von 1,6 Prozent und Fernsehen ein Plus von knapp 0,6 Prozent.

Bei der Nielsen-Brutto-Werbestatistik ist zu beachten, dass diese lediglich einen Indikator für den Brutto-Werbedruck (d. h. die Werbemenge) darstellt, bei der außerdem diverse Sondereffekte zur Geltung kommen und daher keine direkten Rückschlüsse auf die Entwicklung der realen Netto-Werbeerlöse erlaubt.