Aktuelles

Zurück

Uni Köln bringt Studierende und kleine lokale Unternehmen zusammen

Mit einer innovativen Initiative will das Kölner Institut für Informationssysteme (CIIS) der Universität zu Köln kleine lokale Unternehmen und Studierende zum beiderseitigen Vorteil zusammenbringen. Die Unternehmen werden dazu aufgerufen, Technologieprojekte vorzuschlagen, die ihnen helfen sollen, die Herausforderungen von COVID-19 zu bewältigen. Die Studierenden werden diese Projekte dann realisieren.

Die Projekte sollten so klein sein, dass studentische Freiwillige sie in einem Zeitrahmen von vier Wochen oder weniger kostenlos durchführen können. Es kann sich dabei beispielsweise um das Erstellen oder Ändern einer Website, den Aufbau oder die Aktualisierung einer Datenbank oder das Dokumentieren, Analysieren oder Automatisieren von Geschäftsprozessen handeln.  

Zum Hintergrund. Covid-19 hat viele Unternehmen hart getroffen. Doch große Organisationen verfügen oft über Kapital, Fähigkeiten und Infrastruktur, um sich durch die Digitalisierung relativ schnell anzupassen. Vielen kleineren Unternehmen fehlen diese Ressourcen oder Fähigkeiten. Infolgedessen leidet ihre Reaktion auf COVID-19 unter Verzögerungen, Ressourcenengpässen, Koordinationsproblemen oder Sicherheitslücken. Diese Probleme sind jetzt von entscheidender Bedeutung. Darüber hinaus können sie im Laufe der Zeit fortbestehen. Es bilden sich neue Normen bezüglich des Kundenverhaltens, des Online-Shoppings oder der Richtlinien für das Arbeiten an entfernten Standorten, die auch noch lange nach Lockerung der Beschränkungen Bestand haben können.

COVID-19 hat aber auch erhebliche Auswirkungen auf die Studierenden. Viele Studierende haben Mühe, auf schrumpfenden Arbeitsmärkten einen Job zu finden, und haben ihre Praktikumsplätze oder Studentenjobs verloren. Gleichzeitig sind viele Studierende sehr daran interessiert, praktische Erfahrungen zu sammeln und neue Fähigkeiten anzuwenden, um anderen in der Gesellschaft zu helfen: Dies ermöglicht ihnen einen besseren Zugang zu Chancen, sobald sich die Wirtschaft zu erholen beginnt.

Projektvorschläge von kleinen lokalen Unternehmen können unter CIIShelps@wiso.uni-koeln.de eingereicht werden. Die Vorschläge werden von einem Organisationskomitee des CIIS geprüft. Die ausgewählten Vorschläge werden geeigneten studentischen Freiwilligen zur Verfügung gestellt. Andere werden abgelehnt, wenn sie zu ehrgeizig, nicht durchführbar oder nicht geschäftskritisch sind. Einige Projekte sind möglicherweise zu groß oder passen nicht zu den Fähigkeiten der uns zur Verfügung stehenden Studierenden. Eingereichte Vorschläge sollten den Namen, die Kontaktdaten und eine kurze Beschreibung (100 Wörter oder weniger) des Geschäftsproblems und der gewünschten Unterstützung enthalten. Studierende, die sich beteiligen möchten, können die Webseite der Initiative über ILIAS aufrufen, um die Projektvorschläge einsehen zu können. Instruktionen zur Anmeldung für ein gewünschtes Projekt sind auf der Webseite bereitgestellt.