Aktuelles

Zurück

Online-Audio-Inhalte immer beliebter

43,85 Millionen Menschen in Deutschland hören Online-Audio-Inhalte. Das sind drei Millionen mehr als im Vorjahr. Doppelt so viele Menschen wie vor einem Jahr nutzen inzwischen Smart Speaker, insgesamt 7,2 Millionen. Das sind zwei Ergebnisse aus dem aktuellen Online-Audio-Monitor 2019, der von Landesmedienanstalten und Verbänden veröffentlicht wurde.

Webradio- und Audio-on-demand-Angebote erreichen 2019 demzufolge bereits 62,2 Prozent der Deutschen (ab 14 Jahre). Zuwächse verzeichnen Webradios, die von 41,5 Prozent (+ 3,8 Prozentpunkte) genutzt werden, Musikstreaming-Dienste (+ 5,5 auf 32,2 Prozent), Podcasts und Radiosendungen auf Abruf (+ 3,4 auf 16,8 Prozent) sowie Hörbücher oder Hörspiele im Internet (+ 4,0 auf 14,9 Prozent). Die Nutzung der Online-Audio-Angebote erfolgt zudem immer regelmäßiger. Jeder Zweite ab 14 Jahre in Deutschland (54 Prozent) schaltet mindestens monatlich ein. Besonders dynamisch ist dabei das Wachstum der Audio-on-demand-Angebote. So steigern Hörbücher ihre mindestens monatliche Nutzerschaft um 50 Prozent, Podcasts und Radiosendungen auf Abruf um 42 Prozent. Meistgenutzte Online-Audio-Inhalte sind in erster Linie Musik, gefolgt von Nachrichten, Services wie Wetter und Verkehr sowie lokalen und regionalen Inhalten. Fast drei Viertel der Online-Audio-Nutzer hört die Inhalte über das Smartphone (+ 3,5 Prozentpunkte auf 73 Prozent). Immer mehr schließen ihr Smartphone auch an ihr Autoradio an. Das steigert die Online-Audio-Nutzung im Auto (+ 6,6 auf 27,8 Prozent). Kräftig zugenommen hat auch die Audio-Nutzung über Smart Speaker (+ 7,7 auf 13,4 Prozent). Der Anteil der Personen ab 14 Jahre, die Zugang zu Smart Speakern haben, verdoppelt sich auf 10,2 Prozent der Bevölkerung hierzulande. Das Abspielen von Audio-Inhalten ist mit großem Abstand die am häufigsten genutzte Funktion dieser Geräte.

Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien im Namen der beteiligten Medienanstalten: „Smart Speaker sind bereits weit verbreitet und werden zunehmend relevanter für die Nutzung von Webradio und anderen Inhalten aus dem Netz. Das Ergebnis, dass die Nutzer nicht in jedem Fall die Inhalte zu hören bekommen, die sie aufrufen, zeigt, wie wichtig die Aufgabe der Medienpolitik ist, die berechtigten Interessen der Rundfunkanbieter zu berücksichtigen und die chancengleiche Auffindbarkeit aller Inhalte-Anbieter zu gewährleisten.“ 43,85 Millionen Menschen in Deutschland hören Online-Audio-Inhalte. Das sind drei Millionen mehr als im Vorjahr. Doppelt so viele Menschen wie vor einem Jahr nutzen inzwischen Smart Speaker, insgesamt 7,2 Millionen. Das sind zwei Ergebnisse aus dem aktuellen Online-Audio-Monitor 2019, der von Landesmedienanstalten und Verbänden veröffentlicht wurde.