Aktuelles

Zurück

NUK-Businessplan-Wettbewerb: Einreichungsphase startet bald

Zum inzwischen 24. Mal findet der NUK-Businessplan-Wettbewerb statt. Businesspläne können vom 26. Februar bis zum 8. März 2020 eingereicht werden.

Jedes rheinische Team, das seinen Businessplan einreicht, bekommt zwei sogenannte Gutachten, schriftliche Feedbacks. Die NUK-Experten setzen sich detailliert mit jedem Konzept auseinander und geben konstruktives, kritisches Feedback und Tipps für den Geschäftserfolg. Die besten Teams – die sogenannten Nominees – werden eingeladen, sich einem größeren Publikum in der Kölner Wolkenburg zu präsentieren. Finanzierer, mögliche Kooperationspartner, zahlreiche Vertreter des NUK-Netzwerks und ehemalige NUK-Teilnehmer sitzen im Publikum. Auch erste Presseberichte als Ergebnis der NUK-Öffentlichkeitsarbeit sind möglich. Eine Teilnahme am NUK-Businessplan-Wettbewerb kann somit der Hebel sein, um eine Geschäftsidee bekannt zu machen. Die hochkarätig besetzte NUK-Jury vergibt Preise an die besten Teams, die auf der abschließenden Pitch & Networking-Veranstaltung bekannt gegeben werden. Der erste Preis ist mit 7.500 Euro dotiert, der zweite mit 3.000 Euro und der dritte mit 1.500 Euro.

Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Businesspläne bereits länger bestehender Unternehmen, die ihre Geschäftstätigkeit zwölf Monate vor Einreichungsende aufgenommen haben. Auch Geschäftsideen, die vor Einreichung des Businessplans von Wagniskapitalgebern finanziert wurden, können nicht berücksichtigen werden. Weitere Teilnahmebedingungen und Ausschlusskriterien unter Neuesunternehmertum.

Um am NUK-Businessplan-Wettbewerb teilnehmen zu können, müssen die Businesspläne während der Einreichungsfristen auf nukgutachten.de  eingereicht werden.