Aktuelles

Zurück

Kölner Journalistenschule mit
neuem Vorsitzenden

Die Kölner Journalistenschule hat einen neuen Vorsitzenden. Die Mitgliederversammlung des Trägervereins wählte einstimmig den Publizisten Bernd Ziesemer, ehemals Chefredakteur des Handelsblatts.

 

Der 62-jährige folgt damit auf Henning Krumey, der den Vorsitz sechs Jahre lang innehatte und nun auf eine Kandidatur verzichtete. Er bleibt dem Vorstand des Trägervereins als einfaches Mitglied erhalten. Stellvertretende Vorsitzende wurden Martin Kessler (Rheinische Post) und Katharina Kroll (Deutsche Welle).

Bernd Ziesemer war neun Jahre lang Chefredakteur der Wirtschafts- und Finanzzeitung Handelsblatt und von Oktober 2010 bis April 2014 Geschäftsführer der Corporate-Publishing-Sparte des Verlages Hoffmann und Campe. Heute arbeitet er als Publizist, Autor, Berater und Dozent.

Ulric Papendick, Geschäftsführender Direktor der Kölner Journalistenschule: „Wir freuen uns, dass wir mit Bernd Ziesemer einen der besten deutschen Wirtschaftsjournalisten als neuen Vorsitzenden gewinnen konnten. Sein Netzwerk und seine Erfahrungen werden entscheidend dazu beitragen, die Zukunft unserer Schule in Zeiten eines rasanten digitalen Wandels zu sichern.“

Die 1968 gegründete Kölner Journalistenschule wird vom gleichnamigen Verein getragen und hat sich auf die Ausbildung von Politik- und Wirtschaftsjournalisten spezialisiert. Diese ist an ein wirtschaftswissenschaftliches Studium an der Universität zu Köln gekoppelt. Derzeit besuchen 67 Schüler die im MediaPark gelegene KJS.

 

Weitere Informationen unter: www.koelnerjournalistenschule.de

 

 

Stand: November 2015