Aktuelles

Zurück

GRINGO und WDR: Erfolgreich beim Filmfest München

Auf dem Filmfest München 2015 nahmen die Kölner Produzenten Sonja Ewers und Steve Hudson von GRINGO films den Förderpreis Neues Deutsches Kino in der Kategorie „Produktion“ entgegen.

 Ausgezeichnet wurde „Happy Hour“ (Buch und Regie: Franz Müller), eine internationale Koproduktion in Zusammenarbeit mit WDR/arte, der Film- und Medienstiftung NRW und dem Kuratorium Junger Deutscher Film. Im Mittelpunkt der Komödie steht der Mittvierziger HC, der – von seiner Frau verlassen – nichts hat außer ein paar Pfunden zu viel und seine beiden Jugendfreunde Wolfgang und Nic. Kurzerhand leisten die zwei Wiederaufbauhilfe, was in diesem konkreten Fall heißt: Sie fahren mit ihm nach Irland – dorthin, wo das Leben noch frei ist und man endlich wieder Mann sein kann ... Neben „Happy Hour“ wurde mit „Babai“ beim Filmfest München ein weiterer Film ausgezeichnet, bei dem der WDR als Koproduzent fungiert. Er erhielt den Förderpreis Neues Deutsches Kino in den Kategorien „Regie“, „Drehbuch“ und „Schauspiel“.

Weitere Informationen unter: www.filmfest-muenchen.de

 

 

 

Stand: Juli 2015