Aktuelles

Zurück

Gamescom 2020: Erste Details bekanntgegeben

Die ersten Informationen zum digitalen Konzept der gamescom 2020 liegen vor: Weil das weltgrößte Event für Computer- und Videospiele in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht vor Ort in Köln stattfinden kann, werden digitale Formate konsequent ausgebaut. Vom 27. bis 30. August 2020 gibt es eine Vielzahl neuer Shows, gamescom now wird zu einem stark erweiterten Content-Hub für alle Inhalte und News ausgebaut, die digitale devcom bietet ein umfangreiches Programm für Games-Entwickler und andere Fachbesucher.


Der bereits im vergangenen Jahr erfolgreich gestartete Content-Hub gamescom now wird in diesem Jahr deutlich ausgebaut. Er wird damit die erste Anlaufstelle rund um alle Weltpremieren, News, Games und Events sein. Hier gibt es auch alle eigenen Shows der gamescom live zu sehen, darunter die „gamescom: Opening Night“. Mit Themenbereichen wie Let’s Player, Esport, Cosplay, Indies oder Merchandise zeigt sich die Games-Welt auf dem zentralen Portal in ihrer ganzen Vielfalt. Für den Besuch von gamescom now muss kein Ticket gekauft werden, damit so viele Fans wie möglich weltweit die gamescom erleben können.

Zum ersten Mal wird es eine eigene „gamescom: Awesome Indies“-Show geben, mit allen wichtigen Ankündigungen und News zu den am stärksten erwarteten Indie-Titeln. Ebenfalls neu ist die „gamescom: Daily Show“, die täglich die Highlights aus eigenen Formaten sowie den Shows und Aktionen der Games-Unternehmen und Partner aufgreifen und vertiefen wird. Im gamescom studio werden Top-Entwickler zu ihren Games befragt. Abgerundet wird die gamescom 2020 mit der „gamescom: Best Of Show“. In diesem neuen Format, das am 30. August 2020 den Schlusspunkt bildet, werden die Highlights der gamescom 2020 zusammengefasst, zudem wird der gamescom award verliehen. Weitere Einzelheiten zu den einzelnen Formaten der gamescom 2020 werden in den kommenden Wochen bekanntgegeben.

Die devcom digital conference findet vom 17. bis zum 30. August 2020 statt und bietet ein ausgedehntes Programm für Fachbesucher mit zahlreichen Talks und einem umfangreichen Matchmaking. Zusätzlich wird die devcom zukünftig auch ganzjährig ein vielfältiges Programm aus Talks, Shows und Masterclasses für Entwicklerinnen und Entwickler von Games bieten. Weitere Details dazu bietet die Website der Konferenz www.devcom.global.

Felix Falk, Geschäftsführer des game – Verband der deutschen Games-Branche und Träger der gamescom: „Mit der gamescom 2020 setzen wir in diesem Jahr mit voller Kraft konsequent auf digital. In kurzer Zeit und enger Abstimmung mit einigen der weltweit wichtigsten Games-Unternehmen im gamescom Beirat ist es uns gelungen, ein schlagkräftiges und fokussiertes Konzept für die gamescom 2020 zu entwickeln. Wir erwarten überraschende Shows, zahlreiche Weltpremieren, Ankündigungen und Sonderaktionen, durch die Ende August die gesamte Games-Welt über die gamescom reden wird.“

Oliver Frese, Geschäftsführer der Koelnmesse GmbH: „Die gamescom kann zwar in diesem Jahr leider nicht in Köln stattfinden, dafür wird aber niemand im Internet an ihr vorbeikommen. Unser Digital-Konzept ist in der Veranstaltungslandschaft wegweisend und viele der Neuerungen werden in den kommenden Jahren ein fester Bestandteil der gamescom werden. Und auch wenn sich nicht alle Elemente  der Extraklasse und der Möglichkeit, mit eigenen Events offizieller Partner der gamescom zu werden, bieten wir den Akteuren der Games-Branche zahlreiche Möglichkeiten, ihre Games, Ankündigungen und News mit Millionen Gamerinnen und Gamern weltweit zu teilen.“