Aktuelles

Zurück

Film Festival Cologne mit neuer Preisverleihung

Nach der Umbenennung in Film Festival Cologne wartet die ehemalige Cologne Conference 2016 mit einer weiteren Neuerung auf: Erstmals werden der Filmpreis NRW für den Besten Spielfilm und der Filmpreis NRW für den Besten Dokumentarfilm verliehen. 

Vergeben werden die beiden Awards neben den bekannten Preisen des Festivals – TV Spielfilm-Preis, The Hollywood Reporter Award, phoenix Preis, international actors award.cologne und Filmpreis Köln – im festlichen Rahmen der neu geschaffenen Preisverleihung „International Film Awards NRW“. Diese feiert am Freitag, dem 14. Oktober 2016, im Kölner Gürzenich Premiere. Träger der Preisverleihung und der NRW-Filmpreise sind das Land Nordrhein-Westfalen, die Stadt Köln und die Film- und Medienstiftung NRW. Die NRW-Filmpreise sind mit jeweils 10.000 Euro dotiert. Nach Willen der Träger sollen Werke ausgezeichnet werden, die mit maßgeblicher Beteiligung von NRW entstanden sind. So können Filme berücksichtigt werden, die von einem Unternehmen mit Sitz in NRW hergestellt beziehungsweise zu wesentlichen Teilen in NRW produziert wurden. Auswahl und Preisentscheidungen liegen bei einer unabhängigen Jury namhafter Fachjournalisten. 

Franz-Josef Lersch-Mense, Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen: „Das Film Festival Cologne zeigt eine einzigartige Zusammenstellung internationaler Filme, Serien und Dokumentationen und stärkt damit den Filmstandort Nordrhein-Westfalen. Mit der Reihe ‚Made in NRW‘ und den neu geschaffenen ‚International Film Awards NRW‘ gibt es die Möglichkeit, das herausragende Film- und Fernsehschaffen in Nordrhein-Westfalen auszuzeichnen und seine internationale Bedeutung zu untermauern.“

Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln: „Mit dem Film Festival Cologne haben wir ein prominentes Aushängeschild für den Film- und Fernsehstandort Köln. Eine Woche lang treffen sich Vertreterinnen und Vertreter der Branche, Filmschaffende und das film- und fernsehinteressierte Publikum, um Neuerscheinungen und Programme aus der ganzen Welt zu sehen und die aktuellen Entwicklungen und Trends in der Produktionslandschaft zu diskutieren. Durch die International Film Awards NRW wird die Bedeutung des Festivals noch verstärkt und ich freue mich, dass die Stadt Köln gemeinsam mit dem Land NRW und der Film- und Medienstiftung einen weiteren Baustein für die Zukunft unseres Medienstandortes hat schaffen können.“

Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW: „NRW besticht seit vielen Jahren durch hochkarätige Filmproduktionen, eine kreative Filmszene, eine starke Förderung und gerade zuletzt großen Erfolg im Kino und auf internationaler Bühne. Was bislang fehlte, war ein Festival, bei dem auch das hiesige Filmschaffen im Fokus der Aufmerksamkeit steht. Wir freuen uns sehr, dass das Film Festival Cologne und die International Film Awards ab jetzt ein starkes Ausrufezeichen für Filme ‚Made in NRW’ setzen. Und ganz besonders schön ist, dass dies im Jubiläumsjahr der Filmstiftung geschieht!"

Martina Richter, Direktorin des Film Festival Cologne: „Seit seiner Gründung vor 25 Jahren zeigt das Film Festival Cologne der Medienbranche und dem Publikum in Köln, dass es am medialen Puls der Zeit ist. Wir präsentieren und diskutieren Jahr für Jahr die aktuellen Programmtrends und begrüßen renommierte Inhalteschaffende, die das Festival als Plattform für ihre neuesten Produktionen und Ideen nutzen. Die diesjährige Ausgabe wird nun eine ganz besondere, weil erstmalig zwei weitere Filmpreise vergeben werden. Die International Film Awards NRW sollen einmal mehr bekräftigen, dass der Standort bundesweit und über die Grenzen hinaus zur ersten Liga der Medien- und Kreativregionen zählt.“

Weitere Informationen: filmfestival.cologne

Stand: September 2016