Aktuelles

Zurück

Exzellenz-Start-up-Center: Zum Start ein Wettbewerb

Das Exzellenz-Start-up-Center (ESC) im Gründungsservice GATEWAY der Universität zu Köln hat seine Arbeit aufgenommen: Bei der Kick-off-Veranstaltung im RheinEnergie-Stadion führte es den ersten studentischen Gründungsideenwettbewerb durch.

Den ersten Platz des Wettbewerbs „Start-up your Idea“ mit einem Preisgeld von 2.500 Euro holte das Team Raketenstart mit seiner auf künstlicher Intelligenz basierenden Onlineplattform, die eine digitale Rechtsabteilung für Gründerinnen, Gründer und Selbständige bietet. Den zweiten (1.500 Euro) und dritten Platz (1.000 Euro) belegten die Teams von Peaunique und Perception. Sie erhielten das Preisgeld für die Erfindung eines smarten Hautcreme-Mischsystems im Tiegel und einem Geschäftsmodell, mit dem Menschen mit Sehbehinderung zu Masseuren ausbildet werden. „Der Abend bestätigt, dass an der Uni Köln ein enormes Kreativpotenzial und Begeisterung für Gründungen und Start-up-Kultur liegen“, sagte Marc Kley, Geschäftsführer des ESC im GATEWAY. „Genau das möchten wir mit dem Exzellenz-Start-up-Center fördern und Studierende wie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dazu ermutigen, unternehmerisches Denken für ihren eigenen Berufsweg einzusetzen und in ihre Ideen und Forschungen zu investieren.“
Insgesamt überwogen unter den fünf Finalistenteams Geschäftsideen mit KI-Technologien und digitalen Methoden. So präsentierten die Teams von Ψµ AI - Influencer Matching (gesprochen psi mü AI) und Vinum Divitiae jeweils Influencer-Vermittlung mithilfe künstlicher Intelligenz und einen Online-Wein-Brokerage-Service. 

Mit dem Gründungsideen-Wettbewerb „Start up your Idea“ der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät an der UzK geht das Exzellenz Start-up Center im GATEWAY einen ersten Schritt in seinem breit angelegten Förderprogramm, die Anzahl der wissens- und technologiebasierten Gründungen an der Universität zu erhöhen und die fachliche Diversität der Gründungsprojekte zu steigern. Dazu werden in sogenannten acht Arbeitspaketen Studierende sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler frühzeitig innerhalb eines breiten Qualifizierungsprogramms für unternehmerisches Denken sensibilisiert und je nach Wissensstand oder Vorhaben bis hin zur Unternehmensgründung beraten und unterstützt.