Aktuelles

Zurück

Digital Hub Cologne GmbH mit neuem Geschäftsführer

Planmäßiger Wechsel in der Geschäftsführung der Digital Hub Cologne GmbH: Zum 1. Januar 2018 wird André Panne das Amt übernehmen, das noch bis zum 31. Dezember 2017 Matthias Härchen innehaben wird.

André Panné hat Informationstechnik und Kognitionswissenschaften studiert, war beratend in der IT- und Telekom-Branche tätig und hat zuletzt auch den Digital Hub Bonn beraten. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung nicht nur in den Bereichen Startup und  IT, sondern auch in Sachen Geschäftsführung. Sein Vorgänger Matthias Härchen wird im kommenden Jahr wieder Aufgaben im Zusammenhang mit der Entwicklung des regionalen Startup-Ökosystems bei der IHK Köln übernehmen.

Die Digital Hub Cologne GmbH mit den drei Gesellschaftern IHK, Stadt Köln und Universität zu Köln ist einer der sechs vom Land NRW geförderten zentralen Anlaufstellen für Mittelstand und Startups, die die Aufgabe haben, in NRW die Digitalisierung der Wirtschaft voranzutreiben und Köln und das Rheinland zu einem der attraktivsten Startup-Standorte zu entwickeln. Seine Geschäftstätigkeit hatte der Digital Hub Cologne am 1. Oktober 2016 unter der Leitung von Matthias Härchen aufgenommen. In den vergangenen zwölf Monaten baute der Hub nicht nur ein schlagkräftiges Team und ein umfangreiches Netzwerk mit zahlreichen Sponsoren auf, sondern führte auch viele innovative Veranstaltungen durch. Zudem wurden Startups intensiv betreut und die ersten Digitalisierungsprojekte mit dem Mittelstand auf den Weg gebracht. Pünktlich zur startupcon, der größten Startup-Messe in Deutschland, ging die neue Startup-Plattform Cologne Bay online. Dort können sich Startups aus der Region präsentieren und untereinander sowie mit dem Mittelstand und der Industrie vernetzen.

Der Wechsel in der Geschäftsführung geht einher mit dem Start der zweiten Phase von Digital Hub Cologne: Anfang November 2017 wurden neue, größere Räumlichkeiten mit einem VR-Lab und zahlreichen Co-Working Spaces im Carlswerk in der Schanzenstrasse – also mitten in der Kölner Gründerszene – bezogen. Dort ist auch das InsurLab Germany beheimatet, wodurch zahlreiche Synergien ermöglicht werden. Ferner wird es neue Leistungsangebote des Hub geben, unter anderem Digitale Trainings für Mitarbeiter des Mittelstands unter direkter Nutzung neuer Technologien in den Technik-Laboren. Der Ansatz ist, digitale Technologien selber auszuprobieren, statt sich ausschließlich mit theoretischen Konzepten zu beschäftigen.