Aktuelles

Zurück

Deutscher Kamerapreis: Jubiläum mit Neuerungen

Der Deutsche Kamerapreis feiert Jubiläum: 2020 wird er zum 30. Mal verliehen. Bis zum 10. Januar 2020 haben die Kreativen der Bereiche Bildgestaltung und Bildmontage die Möglichkeit, Werke für den Jubiläumspreis einzureichen. Die Bewerbungsarbeiten müssen zwischen dem 1. Januar und 31. Dezember 2019 final fertiggestellt und technisch abgenommen worden sein.


Der Preis zählt zu den bedeutendsten Auszeichnungen der Branche im deutschsprachigen Raum und würdigt seit 1982 herausragende Leistungen in Bildgestaltung und Schnitt. Zu Beginn wurde die Auszeichnung alle zwei Jahre in Köln verliehen, später jährlich. Aus diesem Grund findet im 38. Jahr des Bestehens „erst“ die 30. Preisverleihung statt.

Neu im Jubiläumsjahr: 2020 kooperiert der Deutsche Kamerapreis erstmals mit der weltweiten Leitmesse der Foto-, Video- und Imaging-Branche, photokina. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Messe am 29. Mai 2020 im Theater am Tanzbrunnen in Köln statt. Ebenfalls neu: Die bisherige Kategorie „Kinospielfilm“ öffnet sich als Kategorie „Spielfilm“ für Filme aller Ausspielwege. Damit trägt der Deutsche Kamerapreis der Tatsache Rechnung, dass Spielfilme längst nicht mehr nur für die große Kinoleinwand produziert werden, sondern verstärkt auch für Online-Plattformen und Streaming-Anbieter.

Walter Demonte, Geschäftsführer des Deutschen Kamerapreises Köln e.V.: „Das jüngste Werk des Regie-Großmeisters Martin Scorsese macht die Entwicklung in der Medienlandschaft deutlich. Nahezu gleichzeitig zum Kinostart ist sein neues Werk “The Irishman“ auch online verfügbar. Ähnlich wie zuletzt bei der Serie entwickeln sich die Streaming-Dienste und Online-Plattformen damit zu bedeutenden Playern in der Filmkunst.“