Aktuelles

Zurück

Berlinale 2019: Kölner Erfolgsbilanz

Bei der Preisverleihung der 69. Berlinale gab es in Köln mehrfach Grund zur Freude. Der Kurzfilm „Umbra“ von Johannes Krell und Florian Fischer – koproduziert von der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) – erhielt einen Goldenen Bären. „Oray“ von KHM-Absolvent Mehmet Akif Büyükatalay, realisiert von der Kölner filmfaust Filmproduktion unter Senderbeteiligung von ZDF – Das kleine Fernsehspiel, wurde mit dem GWFF Preis Bester Erstlingsfilm ausgezeichnet. Für „Talking about Trees“ von Suhaib Gasmelbari Mustafa, eine Produktion der Kölner Made in Germany Filmproduktion, gab es gleich zwei Auszeichnungen: den Glashütte Original – Dokumentarfilmpreis und den Panorama-Publikumspreis.


Der Kurzfilm „Umbra” von Johannes Krell und Florian Fischer lief in der Reihe Berlinale Shorts. Der experimentelle Dokumentarfilm widmet sich sowohl gewöhnlichen als auch seltenen optischen Erscheinungen, die in der Natur auftreten. „Umbra” ist eine Produktion der Rosenpictures Filmproduktion in Koproduktion mit der Kunsthochschule für Medien Köln und Johannes Krell.

„Oray“ ist der Abschlussfilm von Mehmet Akif Büyükatalay (Regie und Buch) an der KHM. Die Dreharbeiten fanden unter anderem in Köln und Hagen statt. Im Mittelpunkt des Films steht Oray (Zejhun Demirov), ein junger Mann, der hin- und hergerissen ist zwischen seiner Liebe zum Glauben und seinem Glauben an die Liebe. Im Streit mit seiner Ehefrau Burcu (Deniz Orta) spricht er die islamische Scheidungsformel „talaq“ aus und muss sich in der Konsequenz von seiner Frau trennen.

Der Dokumentarfilm „Talking about Trees“ von Suhaib Gasmelbari Mustafa erzählt die Geschichte vom Kampf und der Leidenschaft einer Gruppe jung gebliebener sudanesischer Cineasten. Nach Jahren des Exils kommen sie wieder zusammen, um sich endlich ihren alten Traum zu erfüllen und das Kino im islamischen und totalitären Sudan wiederzubeleben. Ihre eigenen Filme, aber auch all die verlorengegangenen Bilder und die, die für immer nur eine Sehnsucht bleiben werden, offenbaren die schönen, aber auch erschreckenden Seiten ihres Landes. „Talking about Trees“ ist eine Produktion der Kölner Made in Germany Filmproduktion in Koproduktion mit Agat Films & Cie und Goï Goï Productions.

Die drei ausgezeichneten Produktionen wurden von der Film und Medienstiftung NRW gefördert.