Aktuelles

Zurück

Anke Schäferkordt: Rückzug als Co-CEO

Anke Schäferkordt, Chefin der deutschen Mediengruppe RTL, gibt ihren Posten als Co-CEO der Holding RTL Group auf. Dort folgt ihr Bert Habets, Chef von RTL Niederlande. 

Neben ihrem CEO-Posten bei der RTL Group werde Schäferkordt auch aus dem Verwaltungsrat ausscheiden. Zukünftig wolle sie sich „ganz auf die Führung der Mediengruppe RTL Deutschland“ sowie auf ihren Vorstandsposten innerhalb des Bertelsmann-Konzernes konzentrieren, ließ sich Anke Schäferkordt in einer Pressemitteilung zitieren. Bertelsmann ist Mehrheitsaktionär der RTL Group. Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender des Bertelsmann-Konzerns: „Ich bedauere, aber respektiere die Entscheidung von Anke Schäferkordt uneingeschränkt und freue mich sehr, dass sie weiterhin unsere größte Geschäftseinheit führen und ausbauen wird.“

Anke Schäferkordt teilte mit, es sei nun der richtige Zeitpunkt gekommen, sich „auf den weiteren Ausbau unserer TV- und Digitalgeschäfte in Deutschland sowie auf die strategische Weiterentwicklung von Bertelsmann zu konzentrieren“. Wie der Konzern auf Anfrage von MEEDIA bestätigt, wird Anke Schäferkordts Vertrag bei der Mediengruppe RTL verlängert. Statt bis April 2018 läuft er nun bis Ende 2019 – genau so lange wie ihr Vorstandsvertrag in Gütersloh.

 

Stand: März 2017