Aktuelles

Zurück

ANGA COM 2017: Breitband und Content im Fokus

Die ANGA COM, Fachmesse und Kongress für Breitband, Kabel & Satellit, findet vom 30. Mai bis zum 1. Juli 2017 in der Koelnmesse statt. Eine Vorschau für das Kongressprogramm mit insgesamt 27 Veranstaltungspanels wurde jüngst veröffentlicht. Für die Messe haben sich bereits mehr als 420 Aussteller angemeldet. 

Kooperationspartner sind das Medienforum NRW und führende Verbände der Breitband- und Medienbranche. Getreu dem Motto „Where Broadband meets Content“ gehören der Ausbau der Breitbandnetze und aktuelle Entwicklungen im Fernsehmarkt gleichermaßen zu den Top-Themen der diesjährigen Veranstaltung.

Die gemeinsame Eröffnungsdiskussion mit dem Medienforum NRW ist in diesem Jahr mit besonders hochkarätigen Vertretern der Breitband- und Medienbranche besetzt: Dr. Hannes Ametsreiter (CEO, Vodafone Deutschland), Niek Jan van Damme (Vorstand Deutschland, Deutsche Telekom), Anke Schäferkordt (Geschäftsführerin, Mediengruppe RTL Deutschland), Carsten Schmidt (Vorsitzender der Geschäftsführung, Sky Deutschland), Ronny Verhelst (CEO, Tele Columbus) und Christoph Vilanek (CEO, freenet). Die Diskussion trägt den Titel „Gigabit, 4K und Over the Top: Breitband und Medien in der Disruption“.

Den Höhepunkt des internationalen Programmteils, der aus insgesamt 14 englischsprachigen Panels besteht, bildet der International Television & Broadband Summit. Sprecher sind: Yvette Kanouff (Senior Vice President / General Manager Service Provider Business, Cisco), Gerhard Mack (Chief Commercial Operations Officer, Vodafone Deutschland), Steve McCaffery (President International, ARRIS Group), Mads Arnbjoern Rasmussen (CTO of Huawei Europe, Huawei) und Dr. Dirk Wössner (President, Consumer Business Unit, Rogers Communications). Zu den Medienthemen des Kongressprogramms zählen die Stichworte AppTV und OTT, HD und UHDTV, DVB-T2, Virtual Reality, Big Data, Personalized TV, Urheberrecht und die Anbietervielfalt im Fernsehmarkt. In den Breitbandpanels geht es unter anderem um Gigabit-Netze, neue Kooperationsmodelle, DOCSIS 3.1, WiFi, Internet of Things, Smart Home und Smart City.

Die ANGA COM wird dieses Jahr auf dem Kölner Messegelände umziehen und in zwei neue Ausstellungshallen und das moderne CongressCentrum Nord wechseln. Dr. Peter Charissé, Geschäftsführer der ANGA COM: „Mit dem Umzug erreichen wir dieses Jahr bei Erscheinungsbild, Aufenthaltsqualität und Logistik ein neues Level. Die Resonanz der Aussteller auf unser neues Konzept ist hervorragend, viele haben ihre Standfläche gegenüber dem Vorjahr vergrößert. Im Kongressprogramm setzen wir erneut auf eine enge Verzahnung von Breitband und Medien – praxisnah und international.“

Die Anmeldung als Kongress- oder Messebesucher ist online unter www.angacom.de möglich. Der Besuch der Fachausstellung kostet bei vorheriger Online-Anmeldung 22,- Euro für drei Tage (Tageskasse: 35,- Euro), Dauerkarten für den Kongress sind ab 100,- Euro erhältlich, am 1. Juni 2017 ist der Besuch von Ausstellung und Kongress bei vorheriger Online-Anmeldung komplett kostenfrei. Die Kongresstickets für das gesamte Kongressprogramm der ANGA COM berechtigen auch zum Besuch aller Kongresspanels des Medienforum NRW. Im Jahr 2016 konnte die ANGA COM eine Rekordbilanz von 450 Ausstellern und 18.000 Teilnehmern aus 76 Ländern vorweisen. Damit erzielte die Kongressmesse neben einem Anteil internationaler Besucher von 52 Prozent einen Besucherzuwachs von sechs Prozent.