Suche

30. Film Festival Cologne: Filmpreis NRW für Köln

Schließen

Mann fällt im Himmel – Keyvisual Film Festival Cologne

„Mit eigenen Augen“ beobachtet die Redaktion des ARD/WDR-Politikmagazins „Monitor“ bei der täglichen Arbeit und konzentriert sich dabei auf die Entstehung einer Sendung. Nathanael Liminski, Staatssekretär und Chef der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen, lobte: „Der diesjährige Gewinnerfilm zeigt eindrucksvoll, wie wichtig unabhängige, journalistische Arbeit ist und welchen Beitrag sie für unsere Demokratie leistet. Bei dem Film ,Mit eigenen Augen‘ erhält der Zuschauer einen direkten Einblick in die Arbeit eines journalistischen Politikmagazins bei seinen Recherchen zum Thema Rechtsextremismus. Filme wie dieser zeigen die Bedeutung der Filmförderung des Landes.“

Schon während des Film-Festivals war erstmalig der Manfred Stelzer Preis für herausragende deutsche Komödien vergeben worden. Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung ging an Richard Huber für die Regie von „Der König von Köln“, einer Produktion der Kölner Zeitsprung Pictures für den WDR nach einem Drehbuch des Wahl-Kölners Ralf Husmann.    

Trotz der Covid-19-Pandemie wurde das Film Festival Cologne auch in diesem Jahr mit Zuschauerinnen und Zuschauern ausgetragen. Weniger Filme, weniger verkaufte Tickets und der Verzicht auf Empfänge machten es möglich – ein offenbar geglücktes Experiment.