Aktuelles

Zurück

Digitales Köln: Hotspot-Netz wird erweitert

NetCologne, einer der erfolgreichsten regionalen Netzbetreiber Deutschlands, und die Stadt Köln bauen ihr Netz aus WLAN-Hotspots weiter aus. „Die digitale Stadt ist unser Anspruch“, so Stadtdirektor Guido Kahlen. 

Startschuss für den Aufbau des Netzes war der Mai 2014: Stadt und NetCologne stellten zunächst 20 Antennen auf und richteten in der Innenstadt und im Stadtteil Deutz zwölf Hotspots mit kostenfreiem WLAN-Zugang ein. Bis 2017 sollen nun weitere hundert Antennen im Stadtgebiet stehen. Ziel ist es, die Anzahl der WLAN-Zonen in etwa zu verfünffachen. Vom Süden ausgehend wird das so genannte Hotspot.Koeln-Netz über alle Plätze auf den Ringen ausgedehnt werden, in den Stadtteilen Mülheim und Chorweiler werden ebenfalls Antennen errichtet. Von der Erweiterung des kostenlosen WLAN-Netzes profitieren auch die Kultureinrichtungen: Durch die Ausstattung mit WLAN im Außenbereich erhalten die Museen die Möglichkeit, ganz spezifisch auf sich und ihre Ausstellungen aufmerksam zu machen. Ein ähnliches Projekt mit Einkaufsstraßen ist derzeit in Arbeit. Schon jetzt unerreicht ist die Schnelligkeit des Kölner Netzes: Nirgendwo in Deutschland ist die Infrastruktur besser.  

Weitere Informationen unter: www.hotspot-koeln.de

 

 

 

 

Stand: Juni 2015