Aktuelles

Zurück

Bau(t)en für Kunst und Kultur

Oper, Schauspiel und zahlreiche Museen tragen zum Ruf Kölns als bedeutende Kulturmetropole bei. Mit umfassenden Sanierungsarbeiten und attraktiven Neubauten wird die Grundlage dafür gelegt, dass das so bleibt.

In Köln finden sich Museen, die weltweites Renommee genießen, darunter das Museum Ludwig mit der umfangreichsten Pop-Art-Sammlung Europas und der drittgrößten Picasso-Sammlung der Welt, das Kunstmuseum des Erzbistums Köln – Kolumba – im spektakulären Bauwerk des Schweizer Architekten Peter Zumthor und das Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud. Dieses verfügt über eine der wichtigsten Sammlungen mittelalterlicher Malerei weltweit und über die umfangreichste Sammlung impressionistischer und neoimpressionistischer Kunst in Deutschland. Gegenüber dem im Jahr 2001 eröffneten Museum wird in den nächsten Jahren ein Erweiterungsbau entstehen, die Fertigstellung ist für Mai 2018 geplant. Vis-a-vis ist zudem der Bau des Jüdischen Museums vorgesehen, das Zugang zur Archäologischen Zone am historischen Rathaus gewährt. Diskutiert wird ferner ein weiterer Neubau, der am Dom unter anderem das Kölnische Stadtmuseum und die Verwaltung des Römisch-Germanischen Museums beherbergen soll. Aufwändig saniert wird derzeit das denkmalgeschützte Wilhelm-Riphahn-Ensemble, das die Bühnen und das Opernhaus der Stadt Köln umfasst. Und auch für Musical-Freunde entsteht eine neue Adresse – im Staatenhaus am Rheinpark.

 

 

 

 

Stand: Juni 2015